Semester an der Universidad de Granada / Spanien

Falls ihr die Möglichkeit bekommt in Granada zu studieren, tut es! Ich hatte eine super Zeit und habe viel Spanisch gelernt. Spaniens Kultur hat sehr viel zu bieten und meiner Meinung nach ist speziell Granada einer der imposantesten Städte mit vielen Besonderheiten.

Information über die Universität

Allgemeine Angaben: Der Campus liegt oberhalb der Stadt, außerhalb des Zentrums. Die Busfahrten dauern manchmal etwas länger aber es gibt Schlimmeres!

International Office und Kontaktpersonen: Frau Patricia Ibañez ist sehr hilfsbereit. Man kann sich über die Homepage einen Termin mit dem International Office machen, was empfehlenswert ist, vor allem in der ersten Woche.

Organisation: Am Anfang ist man selber gestresst vor lauter Ungewissheiten, jedoch sollte man ganz cool bleiben. Man hat 2 Wochen Zeit um sich die Kurse ganz in Ruhe anzuschauen, und muss sich dann erst entscheiden. Wegen des Stundenplans, etc. : Lasst euch von euren Buddys und anderen Erasmusstudenten helfen.

Kursinformationen

Fundamentos de Dirección y Administración de Empresas

Credits: 6
Kursbeschreibung: 2 Stunden Theorie + 1 Stunde praktischen Unterricht pro Woche. Der Kurs wurde mir an der MSM als Planung & Organisation angerechnet. Die Professorin (Vera Ferrón) war sympatisch, ebenso wie die Kommilitonen. Die Prácticas sind etwas zeitaufwendig, jedoch machbar. Ich empfehle den Kurs weiter.

Dirección Estratégica I

Credits: 6
Kursbeschreibung: 2 Stunden Theorie + 1 Stunde praktischen Unterricht. Der Kurs wurde mir an der MSM als Strategische Unternehmensführung angerechnet. Die Professorin für den theoretischen Teil die selbe Professorin, die wie bereits erwähnt, sehr sympatisch ist. Die Professorin des praktischen Teils des Kurses war ebenso sympatisch, jedoch ist der praktische Unterricht gewöhnungsbedürftig, da er sehr eintönig gestaltet wurde. Der Kurs ist generell anspruchsvoller, jedoch würde ich ihn trotzdem weiterempfehlen, vor allem in der Kombi mit “Fundamentos de Dir. & Adm. de Empresas”, da sich einige Themen überschneiden, und sich so das Lernen für die Klausur verbinden lässt.

Lengua y Cultura de los Países de Habla Inglesa I

Credits: 6
Kursbeschreibung: Der Kurs behandelt Theman aus der Geschichte Englands. Ich habe den Kurs belegt, um ihn mir als Ergänzungsbereich anzurechnen (ich studiere Kulturwirt). Der Kurs fand zwei Mal die Woche statt, jeweils von 19:30-21:00 Uhr. Bewertet wurde wie folgt: 10% Beteiligung am Unterricht, 40% Essay, 50% Klausur Der Kurs war eine Katastrophe. Die Professorin hat Dienstags ihre Folien abgelesen, und Donnerstags eine Doku gezeigt, wozu man einen Fragebogen ausfüllen musste. Die Themen des Kurses, die monotone und langweilige Art der Professorin ihren Unterricht zu gestalten, die Uhrzeit und der Aufwand für den Kurs haben den Kurs unangenehm gemacht.

Cultura y Discurso en Lengua Inglesa I

Credits: 6
Kursbeschreibung: Thematisiert wurde die Filmindustrie und Filmgeschichte der USA. Dieser Kurs findet an der Facultad de Filsofia y Letras und wurde mir ebenfalls als Ergänzungsbereich angerechnet. Professor Eduardo Seguro ist ein sehr intelligenter Mann, der einem viele neue Perspektiven zeigt. Er hat den Unterricht sehr abwechslungsreich veranstaltet. Definitiv mein Lieblingskurs an der Universität.

Stadt

Sehenswürdigkeiten: Granada ist an mein Herz gewachsen, die Stadt hat eine einzigartige Atmosphäre. Das Viertel Albayzin oberhalb der Stadt ist dabei nochmal besonders zu erwähnen. Die wunderschöne Sierra Nevada ist direkt nebenan, keine halbe Stunde mit dem Auto. Sonst ist Granada voller lauter Tapasbars, wobei meine Lieblingsbars Bubión und Nido de Búho sind.

Highlights: Meine Reisen in das Sierra Nevada Gebirge und mein Trip nach Cabo de Gata, ein Nationalpark in der Nähe von Almeria, waren wunderschön. Meine Städtetrips nach Córdoba und Sevilla waren ebenso toll und definitiv empfehlenswert.

Anreise: Mit Ryanair nach Málaga, und dann mit Blablacar (Mitfahrgelegenheit) nach Granada.

Unterkunft

Organisation: Ich habe mir vor meiner Ankunft eine Wohnung über AirBnB gebucht und habe vor Ort Wohnungen besucht. Über das Internet findet man genug Wohnungen. Im Winter wird es in Granada nachtsüber kalt, man sollte deshalb also auf eine Heizung Wert legen.

Lage: Ich habe im Viertel Realejo gewohnt. Das Viertel ist super schön, stadtnah und schicker als andere Viertel. Die meisten Studenten wohnen zwar im Zentrum oder rundum die Camino de Ronda, ich war aber mit meiner Lage total zufrieden.

Kosten: Die Miete hat insgesamt ca. 245€ pro Monat gekostet.

Qualität: Meine Wohnung war komplett neu restauriert und untypisch modern. Viele Wohnung sind sehr veraltet in Granada, deshalb empfehle ich vor Ort zu schauen und nicht im Internet was zu klären.

Lebenshaltungskosten: Die Kosten sind vergleichbar zu Deutschland.

Reisen

Kosten: Mit den Erasmusorganisationen kann man sehr billig verreisen. Sonst kann man sich billig über doyouspain.com ein Auto mieten mit Freunden.

Ziele: Cabo de Gata, Sevilla, Madrid, Córdoba, Sierra Nevada, Málaga, Ronda

Empfehlungen: Ein Wochenende in der Sierra Nevada und im Gebirge wandern war eine einzigartige Erfahrung. Der Naturpark Cabo de Gata mit superschönen Stränden, ist definitiv ein Wochenende wert.

Krankenversicherung

Ich musste keine Zusatzversicherung abschließen (Barmer). Ich habe bei meiner Versicherung vorab jedoch nachgefragt.

Freizeitaktivitäten

Die Universität hat keine Unternehmungen organisiert, dafür aber die zahlreichen Erasmus Organisationen. Wenn man möchte, kann man jedes Wochenende woanders verbringen. Partys gibt es in Granada auch zahlreiche (MoSo), da die Stadt überfüllt mit Studenten ist.

Ein Bericht von Moritz Everding

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s